Weshalb wird die Linse im Alter trüb?

Die altersbedingte Linsentrübung ist die häufigste Form der Katarakt. Die ursprünglich klare Augenlinse verliert im Laufe des Lebens ganz allmählich an Transparenz. Die Trübung kann ab dem 60.Lebensjahr so eine Dichte erreichen, die das Sehen beeinträchtigt wird. Als Teil des optischen Apparates des Auges muss die natürliche Linse möglichst transparent sein, damit ein scharfes Bild auf der Netzhaut entsteht.

Im Laufe des Lebens ist die Linse unterschiedlichen Belastungen ausgesetzt: UV-Strahlung, oxidativer Streß, Störung im Stoffwechsel der Linse. Der Blick in die weit getropfte Pupille zeigt die ersten Anzeichen einer Katarakt: weiße strahlenförmige Trübungen. Fühlen Sie sich Ihren täglichen Sehaufgaben gewachsen, ist keine Eile geboten.

Das subjektive Gefühl: “ Ich sehe eigentlich noch ganz gut!“ 🙂 sollten Sie aber bei Ihrem Augenarzt überprüfen lassen. Vor allem für Autofahrer gelten natürlich andere Maßstäbe.Image

Advertisements