Kontaktlinse vs. Brille oder warum ich nicht gelasert wurde ?

Seit einigen Wochen trage ich meine erste Gleitsichtbrille und bin begeistert. Wahrscheinlich durch die Tatsache, dass ich bereits  seit mehr als 3 Jahren Gleitsichtkontaktlinsen (multifokale Kontaktlinsen) trage, war die Eingewöhnungsphase für das Sehzentrum meines Gehirns recht kurz. Also nur Mut zur Gleitsichtbrille! Die Gleitsichtbrille ist dann eine hervorragende Ergänzung zu den Kontaktlinsen. Meine multifokale Kontaktlinsen bleiben jedoch bei mir das Hilfsmittel der 1. Wahl.

Oft werde ich gefragt, warum haben Sie sich nicht lasern lassen Herr Doktor?! 🙂 Nun gibt es eine medizinische und eine menschliche Antwort: meine Hornhaut ist zu dünn ( nur 482 μm auf beiden Augen). Laut Richtlinien für refraktive Chirurgie (Augenlaser: Lasik&Co) des Berufsverbandes darf u.a. die präoperative Hornhautdicke unter 480 μm (bei Anwendung eines Femtosekundenlasers) nicht sein. Die menschliche Anwort ist: als ich erfuhr, dass meine Hornahut zu dünn ist, bekam ich bissl Angst und wollte meine gute Sicht mit Kontaktlinsen nicht riskieren.

Falls Sie von dieser Entscheidung stehen: z. B. LASIK: ja?/nein? helfen wir Ihnen gerne. Wir vermessen Ihre Hornhaut ( Pachymetrie und Keratograph) untersuchen Ihre Augen, ob Sie für diesen chirurgischen Eingriff geeignet sind. Es gilt nämlich, dass nicht jeder Brillenträger gelasert werden kann.

Nichts geht einfacher als einen Termin via mail bei uns zu bekommen: info@augenkraft.com oder augenaerzteschoeneberg@gmail.com

Ich freue mich auf Ihre Mails.

Die erste Gleitsichtbrille

Ihr Augenarzt in Berlin

.

Advertisements

Augencheck und Gutschein 2018

eye-biology-care-voucher
Kann sein, dass Sie sich dieses Jahr , wie viele andere Menschen auch, Gedanken über Ihre Augen gemacht haben? Man verschiebt aber gerne einen Arztbesuch. Da sind Sie nicht der/die einzige. Mir geht es ab und an genauso 🙂
Jedoch fällt Ihnen die tägliche PC-Arbeit  schwer, wobei Sie die Buchstabeneinstellung  bereits geändert haben, mal sehen Sie unscharf abends auf der Autobahn, dazu haben Sie grade zufällig eine Sendung im TV über Makula gesehen und jemand erzählte neulich im Ihrem Freundenskreis, dass jeder von uns die Höhe eigenes Augeninnendrucks kennen sollte. Nun haben wir für Sie einen kompletten Check- Up.  Eine  Untersuchung, die aus 3 Teilen besteht: Brillenbestimmung, Augeninnendruckmessung + Aufnahme der Netzhaut und des Sehnervs  mit  einer Zeiss-Kamera( das lästige Weittropfen der Pupille entfällt).

Im Institut haben wir für Sie, Ihre Freunde einen Gutschein vorbereitet. Drucken Sie diesen aus und dafür erhalten Sie im Institut z.B. eine 2 – er Packung von Augenkraft-Tropfen zum günstigen Preis und mehr.

Nichts geht einfacher als ein Termin via mail: info@augenkraft.com oder augenaerzteschoeneberg@gmail.com. Wir freuen uns auf Ihre Zuschriften