Vitamin D und Augen


 

dav

 

Neulich habe einen Artikel von Prof. Dr. Alfred Garcia – Layana aus
Spanien gelesen. Hier einige Fakten aus seiner Forschung: Vitamin D hat in
den letzten 15 Jahren die Aufmerksamkeit der Manschen auf sich gezogen.
Vitamin D wird bei Sonnenlichtexposition in der Haut produziert und im Blut zu Zellen und Geweben transportiert wird. Abgesehen von seinem bekannten Effekt auf die Knochen reguliert Vitamin D die Hormonsekretion, die Immunfunktion sowie die Zellenproliferation.

Da viele von uns einen unzureichenden Vitamin D-Status aufweisen,
ist das Thema Vitamin D von besonderem Interesse. Zu Vitamin D gelangt der menschliche Körper hauptsächlich über die Haut, unter Einfluss der UVB-Sonneneinstrahlung

Die Bildung von Vitamin D vollzieht sich relativ rasch und erreicht binnen weniger Stunden nach Sonnenbad ihr Maximum. Man schätzt , dass eine 30 minütige Sonnenlichexposition zweimal pro Woche ausreichend sein sollte. Vitam D kann aber auch aus der Nahrung genommen werden. Zum Beispiel im frischen Lachs , Sardinen oder in sonnengetrockneten Shiitakepilzen. Ergebnisse vielen Studien zeigen, dass viele Patienten mit Psoriasis, Krebs, Immunerkrankungen, akuten Myokardinfarkt,Diabetes, Demenz und Depression auch Vitamin D mangel aufweisen.
Erst vor kurzem wurde ein Vitamin D – Rezeptor im Auge lokalisiert und
wird vermutet , dass Vitamin D verschiedene Augenekrankungen beeinflußen
kann und dürfte durch seine Wirkung vor Augenerkrankungen schützen.

Vitamin D kann die Entwicklung und das Fortschreiten der altersbedingter Makuladegeneration und diabetischer Retinopathie verhindern. Niedriger Vitamin D – Status wird auch mit trockenem Auge assoziiert. Über ein Vitamin D Mangel spricht man bei einem Blutspiegel unter 30 nmol/l. Von Vitamin D Mangel sind mehr als 50% der Weltbevölkerung betroffen, mit etwa 70 Jahren ist die Vitamin D- Synthese um etwa 75 % reduziert. Das Problem des Vitamin D-Mangels tritt nicht nur bei älteren Menschen auf. In den meisten europäischen Ländern (über 35 nördlicher Breite) findet die Hautsynthese während der Wintermonate nicht statt. Der Fischverbrauch erfüllt nicht die jüngste Empfehlungen der täglichen ernährungsbezogenen Vitamin D-Menge.
In mehreren Ländern werden Milch, Margarine, Orangensaft, Cerealien mit Vitamin D angereicht.

Zur Supplementierung eignen sich Vitamn D Tabletten mit 400 IE oder 1000 IE, jedoch sollte die tägliche Dosis 4000 IE pro Tag nicht übersteigen, erforderlich dürften mindestens 1500 bis 2000 IE / Tag erforderlich sein . Beraten Sie sich mit Ihrem Hausarzt. Schützen Sie im jeden Sommer Ihre Augen mit UV-Schutzbrillen mit polarisierenden Gläsern, Augenkraft Augentropfen, sowie Ihre Haut mit einer Sonnenschutzcreme.

 

Ihr Augenarzt

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s