Meine Augen im Dienst für Sie

Mithilfe eines Biomikroskops, der Spaltlampe untersuche ich täglich viele Augen. In meinem Untersuchungszimmer stehen unseren Patienten moderne Geräte wie OCT, FAG – Kamera zu Verfügung. Dies beutet für mich viel  Bildschirmarbeit,  konzentrierter Blick – mir helfen bei FokussAugenarzt Herr Frano ieren weiche multifokale Kontaktlinsen, sowie unsere Augentropfen AUGENKRAFT.

Ich untersuche Ihre Augen und berate Sie gerne.

Ihr Augenarzt

Website zum Abrufen: Grossdruck für Sehbehinderte

pillenundlupeWir alle, trotzdem wir gut sehen können, kennen diese Situation : die Beipackzettelsschrift ist zu klein und schlecht lesbar. Nun endlich unterstützt eine Homepage http://www.patienteninfo-service.de mit größeren Schriftzeichen, stärkeren Kontrasten und einer Lesefunktion Sehbehinderte beim Lesen von Beipackzetteln. Die Suchmaschine ermöglicht eine Suche nach dem Namen des Präparats, dem Wirkstoff oder der Pharmazentralnummer (ca. 850 Arzeinmittel insgesamt sind aufgelistet und hinterlegt).

Neu in der Makulaforschung

Die Therapie der feuchten Form der altersabhängigen Makuladegeneration durch intravitreal (ins Auge) injizierte VEGF-Inhibitoren (zB Lucentis, Eylea) ist in kurzer Zeit zum Standard geworden und hat bei vielen Patienten nicht nur den weiteren Funktionsverfall aufgehalten, sondern sogar zu Verbesserung der Sehschärfe gehührt – vor etwa sieben Jahren noch undenkbar in der Augenheilkunde.

Die Belastung für die meist älteren Patienten ist durch die oft in monatlichen Rhytmus erfolgenden Injektionen hoch. Ein Ausweg könnte eine neue Tablette sein.

Ein amerikanisch-britisches Forschungsteam hat einen oralen VEGF Inhibitor Pazopanib bei Patienten mit bestimmtem Genotyp ( T-Allel im Gen für die Komplementkomponente H ( Y402H T) wirkungsvoll testen können. 9 von 15 Patienten hatten deutliche Visusverbesserungen. Dies seien die ersten Daten (Open label Phase IIa – Studie) . Bei ca 70% der europäischen Bevölkerung tritt dieses Genotyp auf.

Makuladegeneration

Makuladegeneration

Moderne Technologie – zum Wohl Ihrer Augen in unserer Makulasprechstunde

Optische Kohärenteztomographie (OCT) – ab heute stehen Ihnen in unserer Praxis am Bayerischen Platz 9 in Berlin die modernste Untersuchungsgeräte zur Untersuchung Ihrer Augen zur Verfügung. Computerbasierte Messverfahren wie unseres HD OCT  Cirrus liefern exkate Bilder für die Früherkennung von Netzhauterkrankungen und eignen sich zudem besonders zur Diagnosestellung und Verlaufskontrolle mit Dokumentation. Die Untersuchung ist dabei berührungslos, ein Weittropfen der Pupille ist nicht erforderlich. Das OCT-Gerät liefert präzise, hochauflösende Bilder Ihrer Netzhaut. Nicht nur Makuladegeneration, sondern auch Gefäßerkrankungen, die zu Herzinfarkt oder Schlaganfall führen können, und Blutdruck sind sehr oft anhand von Netzhautveräderungen diagnsotizierbar

AMD

HD OCT – Gerät mit Hochauflösung