Ein Rückblick

Am 1. April 2008 hatte ich meinen ersten Arbeitstag als niedergelassener Augenarzt am Bayerischen Platz in Berlin – Schöneberg.  Und es macht mir nach wie vor viel Freude mit meinem Team unsere Patienten gut zu versorgen. Im Vordergrung meiner Tätigkeit , ist mein Wissen, meine Kenntnis wie wichtig das Sehen ist. Viele Menschen wird dies erst klar, wenn ihr Sehvermögen durch Krankheit oder Verletzung beeinträchtigt wird. Die Priorität  meiner Arbeit liegt in Erhaltung bzw. Wiederherstellung  des Sehvermögens, das  auch allgemein als wichtigster der menschlichen Sinne anerkannt wird.

In der Augenheilkunde hat sich seit  mienem Uni-Abschluß  (1994)  und meiner Facharztprüfung ( 2004) einiges verändert. Die Wissenschaft hat entscheidende Fortschritte gemacht.  Früher war es die Erfindung des Mikroskops, gefolgt von u.a. Ultraschallanwendung ( bei Grauer Star OP),  zu meiner Zeit  die Laser-Therapie, Übergang von analog zur digital, die OCT- Geräte, die Anti- VEGF Medikamente bei feuchter Makuladegeneration . Heute ist die Augenheilkunde deutlich weit gefasst. Mir macht Spaß auch die Tatsache, dass aufgrund der häufigen Beteilugung des Auges an Krankheiten und den erweiterten Diagnosemöglichkeiten ist die Augenheilkunde eng mit der Neurologie, der Dermatologie, der Hals-Nasen-Ohren und der inneren Medizin verbunden.

Die technische Neuerungen wie zum Beispiel  Gleitsichtkontaktlinsen ( http://www.augenkraft.com)  oder Therapie des trockenen Auges  ergänzen meine tägliche Freude an Herausforderungen in meiner Praxis.  Es bleibt weiterhin spannend, was die Forschung in unsere Zukunft bringen wird. Wir werden sehen!

www.augenarzt-bayerischer-platz.de

Dr. Lubos Frano, Facharzt für Augenheilkunde

Danke für Ihr Vertrauen.

 

 

 

 

 

Office Eye Syndrom

eyeofficesy

Wußten Sie, dass es in Deutschland etwa 17 Mio. Bildschirmasrbeitsplätze gibt? Viele Menschen pflegen sorgfältig ihre Haare mit hochwertigen Shampoos und Condicioners, Haut mit Biocremes, Hipster den Bart … aber Augen? Die Augen! Fast keiner. Mit Tropfen? Was?? : werden meine Augen von Pflegetropfen  nicht abhängig?? Bei Haaren, Haut, Bart & Co  wird die tägliche Pflege nie angezweifelt. Allet ying – yang in Berlin wa:-))

Täglich kommen in meine Sprechstunde Menschen die über Augenermüdung, Brennen, Augenstechen sowie verschwommenes Sehen klagen. Alle sind bei der Tatsache überrascht, dass die Bildschirmarbeit die Schwerstarbeit für Ihre Augen ist. Je länger Sie täglich vor dem Bildschirm sitzen, sei es Smartphone, PC usw, desto häufiger treten die Sehbeschwerden auf. Durch Ihren konzentrierten Blick auf Bildschirm oder Tastatur sinkt die Lidschlagfrequenz. Die digitale Screens sind die neuen stressauslösende Faktoren. Digitaler Augenstress oder auch als Digital Eye Strain (DES) bekannt.

Die Folgen: Trockene Augen mit den typischen Symptomen: Dysfunktion der Akkommodation.

Lange Rede, kurzer Sinn: machen Sie jede Stunde eine „Bildschirm-Pause“, trinken Sie ausreichend, blinzeln Sie und pflegen Sie Ihre Augen mit so genannten „künstlichen Tränen“ wie zum Beispiel unserem Premium Pflegeprodukt Augenkraft. Wir haben für Sie auch eine spezielle Sprechstunde die „Sicca Sprechstunde“ eingerichtet. Sie können sich an unsere Sicca-Therapeutin Gabriela wenden, sie wird Sie kompetent beraten und behandeln.

Schreiben Sie Gabriela eine Mail: info@augenarzt-bayerischer-platz.de Stichwort: Sicca- Sprechstunde für Office Eye Syndrom.

Ihr

Augenarzt

 

 

Die Brille für den ersten Blick

Auch wenn ich überwiegend ein begeisterter Linsenträger bin (multifokale – Gleitsichtlinsen), meine Gleitsichtbrille trage ich gern und bin sehr zufrieden. Symptome wie Schwindel, Augenrötung, rasche Ermüdbarkeit und allgemeines Unwohlsein, die die  Gleitsichtbrillen verursachen sollen, kann ich nicht bestätigen. Vorausgesetzt Ihre Brille wurde richtig angefertigt.

In diesem Beitrag möchte ich alle Best – Ager (43+) aufmuntern, keine Angst vor der ersten Gleitsichtbrille haben zu müssen. Keine Brille mehr entstellt das Gesicht. Die Brille ist ein schönes Accessoire geworden. .

Es gilt auch nicht mehr, egal ob in Berlin Mitte oder in London : “ Men seldom make passes at girls who wear glasses „

Auf Deutsch etwa “ Männer tragen kaum Verlangen, nach Verkehr mit Brillenschlangen “

Gesicht und Brillen – bilden eine stylische Einheit heutzutage. Und wer viel wissen will, muss gut sehen können, dies bedeutet, dass die Weisheit der Best-Ager mit einer oder mehreren guten Brillen verbunden ist 🙂

Termine in unserer Brillensprechstunde über: info@augenkraft.com

Ihr Augenarzt

IMG_0671

Lesebrille loswerden: Möglichkeiten und Alternativen

Mit 40 fängt es an! und es trifft ausnahmslos jeden von uns 🙂

Zwischen dem 40. und 50. Lebensjahr beginnt die Sehschwäche, die das Lesen in der Nähe immer schwieriger macht. Genügt eine billige Lesehilfe aus dem Supermarkt?

Bei dem einen geht es etwas früher los, bei dem anderen etwas später – vorbei kommt an der Altersweitsichtigkeit keiner. Der Grund ist simpel: Die Linse des menschlichen Auges verliert mit den Jahren an Elastizität. Die Folge: Das Auge kann sich immer schlechter an verschiedene Entfernungen anpassen. Wie werde ich meine Lesebrille los?

Kann mir eine Laser-Op helfen? Am häufigsten wird diese altersbedingte Veränderung doch immer noch  mit einer Brille korrigiert. Auch Kontaktlinsen kommen als Multifokallinsen bei uns im Augenkraft Institut in Berlin zum Einsatz.

Es steht auch eine Vielzahl von operativen Eingriffen und Laserverfahren zur Verfügung.

Die Kommission für refraktive Chirurgie (KRC) befürwortet jedoch z.B. nicht mehr das Femtolaserverfahren Intracor, bei dem konzentrische Ringe zentral in die Hornhaut geschnitten werden. Das Sehen in der Ferne kann sich deutlich verschlechtern und um Lichter kann es zur Wahrnehmung von Halos und Ringen kommen. Eine Möglichkeit der Nachkorrektur besteht nicht ( die Altersweitsichtigkeit schreitet ja fort).

In den USA hat das korneale Implantat Kamra die Zulassung erhalten, ist jedoch auch nicht „ganz ohne“: es kann zu einer Narbenbildung im Bereich des Implantates  und einer Verschlechterung des Sehvermögens bei Dämmerung und Nacht mit Wahrenehmung von Schattenbildern kommen.

Auch von Presby-Lasik und Presby-PRK rät die KRC ab. Aus meiner Erfahrung auch die sog. akkommodierenden Linsen , die ins Auge implantiert werden versprechen mehr als sie letzlich halten können.

Das Ziel – die Akkommodation der natürlichen Linse nachzuahmen, sind wir noch weit entfernt. Mein Favorit sind zur Zeit die multifokalen Kontaktlinsen oder eine schicke Gleitsichtbrille.

Mit besten Grüssen

Ihr Augenarzt

Wir wünschen allen einen schönen Sommer

Augenkraft Berlin

 

 

Der Weg zur Kontaktlinse und die Sicca – Sprechstunde

imageIch freue mich, dass wir in unserem Institut aufgerüstet haben und arbeiten seit einer Woche mit einem neuen Keratograph. Das Gerät ermöglicht uns eine präzise und individuelle Kontaktlinsen-Anpassung. Wir haben uns technisch ein Wunsch erfüllt, damit wir Ihren Wunsch erfüllen können. Die neue Technologie ist einfach hervorragend und tut Ihren Augen echt gut.

Mit diesem Keratograph können wir Ihre Hornhaut sehr genau vermessen und Ihre Augen mit den besten Kontaktlinsen versorgen.

Das Gerät kann sehr genau auch Ihren Tränenfilm analysieren. Die Messungen sind kontaktlos und schmerzfrei. Rund 10 Millionen Menschen in Deutschland leiden an sog. Sicca Syndrom ( das trockene Auge) , daher werden wir uns in einer Sicca Sprechstunde Ihren Augenproblemen gesondert und intensiv widmen. Ich freue mich auf Ihre Mails: info@augenkraft.com Stichwort Sicca oder Linse.

Ihr

Augenarzt

Welches Auge dominiert?

Als Augenarzt muss ich für manche Behandlungen  das dominantes Auge bestimmen. Es gibt mehrere Gründe, warum wir  Ihr dominantes Auge bestimmen möchten. Es ist nicht nur interessant zu wissen, sondern es ist auch bei Aktivitäten nützlich, bei denen Sie  nur ein Auge verwenden:  z.B. mit Handy fotografieren, scharfstellen oder  durch ein Teleskop/Mikroskop schauen , beim Bogenschiessen und vor allem bei Anpassung der multi oder bifokalen Kontaktlinsen für Best Ager ab dem 40 LJ.

Beeinträchtigungen der Sehkraft des dominanten Auges werden sehr viel deutlicher wahrgenommen als Beeinträchtigungen des nicht dominanten Auges.

Das dominante Auge zu kennen ist besonders für Leute wichtig, die Monovision oder multifokale Kontaktlinsen tragen. Bevor wir  solche Kontaktlinsen verschreiben, wird  Ihre  Augendominanz überprüft. Es gibt zwei Arten von Monovision-Linsen:

  • Monovision-Kontaktlinsen. Menschen, die Monovision-Kontaktlinsen tragen, haben eine Linse, die auf gute Fernsicht ausgerichtet ist, in ihrem dominanten Auge und eine Leselinse in ihrem nicht-dominanten Auge.
  • Modifizierte Monovision. Das bedeutet, dass man eine bifokale oder multifokale Linse im nicht dominanten Auge trägt und eine Linse für die Fernsicht im dominanten Auge.

Wenn zum Beispiel  dominantes Auge und dominante Hand auf verschiedenen Körperseiten liegen,  spricht man von Kreuzdominanz ( angeblich vorteilhaft bei einigen Sportarten). Bei etwa zwei Dritteln der Menschen dominiert das rechte Auge. Möglicherweise ist auch bei Migräne – Patienten das linke Auge häufiger dominant.

Man kann die Augendominaz auch einfach zu Hause testen.

Versuchen Sie einen einfachen Zeigetest. Zeigen Sie  mit Ihrem Finger und beiden Augen geöffnet auf einen entfernten Gegenstand. Schließen Sie ein Auge, dann wechselen Sie zum anderen und schließen es. Ihr Finger sollte sich scheinbar von dem Gegenstand fort zu bewegen, wenn ein Auge geschlossen ist. Wenn der Finger sich nicht zu bewegen scheint, ist das Auge, das Sie  geschlossen haben, Ihr nicht dominantes Auge.
Vorsicht: Die Augendominanz kann sich je nach Distanz ändern.

Ich hoffe, Sie hatten dieses Jahr viel Spaß beim Lesen meines Blogs. Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit und wünsche allen viel Gesundheit, Freude und Erfolg im Neuen Jahr 2017.

Ihr Augenarzt

P.S. Man sieht sich 🙂

.

Winterblues und Lichtmangel

Die Augen haben es im Winter nicht leicht: der ständige Wechsel von Kälte und Wärme, Licht und Dunkel, trockener Heizungsluft und greller Wintersonne setzt den Augen zu. Während der kurzen dunklen Tage verbringen wir viel Zeit in warmen, trockenen Räumen. Andererseits müssen sich die Augen auf kalte Außenluft, helle Wintersonne, UV-Strahlung und Schnee einstellen. Viele Berufstätige verlassen das Haus im Dunkeln, arbeiten den ganzen Tag bei künstlichem Licht und kommen im Dunkeln wieder nach Hause. Das hebt nicht gerade die Stimmung.

Im Berliner Winter kommt es schnell zum Lichtdefizit und die Stimmung kann kippen. Wenn das Tageslicht nur wenige Stunden vorhält, bleibt der Melatoninspiegel auch tagsüber erhöht. Melatonin macht müde. Außerdem gerät der Wach-Schlaf-Rhythmus aus dem Gleichgewicht und an dunklen Tagen ist zudem die Verweildauer des Glückshormons Serotonin verkürzt und damit seine Wirkungsdauer reduziert. Auch das macht der Psyche zu schaffen.

Als Folge davon können Müdigkeit, Schlafstörungen und depressive Verstimmungen auftreten.

Man könnte  hier die Lichtherapie empfehlen/anwenden, dabei ist es aber wichtig, dass das Licht auf die Netzhaut fällt – also Augen auf bei der Lichtdusche 🙂   Grundsätzlich haben sich eine halbe Stunde bei einer Beleuchtungsstärke von 10.000 Lux oder zwei Stunden bei 2.500 Lux als besonders wirksam erwiesen. Zum Vergleich: Ein heller Sonnentag misst bis zu 100.000 Lux.

Helfen können in den düsteren Monaten beim bedeckten Himmel Spaziergänge am Tageslicht oder auch  der sog. „winterliche Sonnentourismus“ z. B. in den Mittelmeerraum. img_2097

Wichtig ist auch die psychosozialen Stress-Faktoren zu meiden (z.B. Weihnachtshektik)

Natürlich bringen  der Kerzenglanz am Weihnachtsbaum und das stimmungsvolles Kerzenlicht  zwar ein symbolisches Licht in die dunkle Zeit aber zur Behandlung einer Lichtmangeldepression vermag es sicher nicht viel beizutragen.

Hierzulande gilt: Gönnen Sie sich mehr natürliches Tageslicht.

Ihr Augenarzt