Berührungsfreie Augenlaserkorrektur

Schwind Eyetech

Augenlaserkorrektur

In den Ophthalmologischen Nachrichten von Juni 2016 erschien ein Artikel über SmartSurface Pulstechnologie – eine innovative Laseroberflächenkorrektur der Kurzsichtigkeit von Firma Schwind, die ohne Berührung des Auges erfolgt. Die Excimer – Laser Behandlung der Fehlsichtigkeit (Myopie oder Hyperopie) erfolgt ohne Schnitt, ohne Ansaugung, ohne Inzision, d.h. ohne Flap.  In einem einzigem Schritt wird die Sehkorrektur durchgeführt, dies bedeutet „weniger Stress für die Hornhaut“, d. h.schnelle Heilung. Nach Herstellersangaben  wird ein  dreidimensinales Verfahren angewendet,das auch für dünnere Hornhäute gut geeignet ist. Lesen Sie bitte gerne auch meine ältere Beiträge zum Thema: Augenlaser.

Viele Grüsse Ihr Augenarzt

Quelle: Ophthalmologische Nachrichten

Kontaktlinse vs. Brille oder warum ich nicht gelasert wurde ?

Seit einigen Wochen trage ich meine erste Gleitsichtbrille und bin begeistert. Wahrscheinlich durch die Tatsache, dass ich bereits  seit mehr als 3 Jahren Gleitsichtkontaktlinsen (multifokale Kontaktlinsen) trage, war die Eingewöhnungsphase für das Sehzentrum meines Gehirns recht kurz. Also nur Mut zur Gleitsichtbrille! Die Gleitsichtbrille ist dann eine hervorragende Ergänzung zu den Kontaktlinsen. Meine multifokale Kontaktlinsen bleiben jedoch bei mir das Hilfsmittel der 1. Wahl.

Oft werde ich gefragt, warum haben Sie sich nicht lasern lassen Herr Doktor?! 🙂 Nun gibt es eine medizinische und eine menschliche Antwort: meine Hornhaut ist zu dünn ( nur 482 μm auf beiden Augen). Laut Richtlinien für refraktive Chirurgie (Augenlaser: Lasik&Co) des Berufsverbandes darf u.a. die präoperative Hornhautdicke unter 480 μm (bei Anwendung eines Femtosekundenlasers) nicht sein. Die menschliche Anwort ist: als ich erfuhr, dass meine Hornahut zu dünn ist, bekam ich bissl Angst und wollte meine gute Sicht mit Kontaktlinsen nicht riskieren.

Falls Sie von dieser Entscheidung stehen: z. B. LASIK: ja?/nein? helfen wir Ihnen gerne. Wir vermessen Ihre Hornhaut ( Pachymetrie und Keratograph) untersuchen Ihre Augen, ob Sie für diesen chirurgischen Eingriff geeignet sind. Es gilt nämlich, dass nicht jeder Brillenträger gelasert werden kann.

Nichts geht einfacher als einen Termin via mail bei uns zu bekommen: info@augenkraft.com oder augenaerzteschoeneberg@gmail.com

Ich freue mich auf Ihre Mails.

Die erste Gleitsichtbrille

Ihr Augenarzt in Berlin

.