Augenkraft: Diese Antioxidanten schützen Ihre Augen

Eine meiner  Lieblingsthemen: Ernährung, Prävention und Altern. Seit langem beschäftige ich mich mit Wirkung von Antioxidanten, beeinflußt haben mich in dieser Hinsicht auch mehrere Aufenthalte in den USA, wo die Nahrungsergänzungsmittel eine grosse Rolle im Alltagsleben spielen.
Der Mythos lebt. Die häufige Frage: „Helfen Karotten den Augen?
Ja doch, haben Sie schon einen Hasen mit einer Brille gesehen?“ Die Antwort ist zwar lustig, aber unsere Augen brauchen mehr als nur Beta-Carotin, das  in Vitamin A umgewandelt werden kann. Durch den Verzehr von Karotten kann eine Kurzsichtigkeit nicht verhindert oder korrigiert werden.

Auge als hautähnliches Sinnesorgan braucht: Vitamin B, Vitamin E, Nachtkerzenöl (reich an gamma-Linolensäure GLA), kann auch Hanföl oder Boretschöl sein und Vitamin D3 mit K2.

Auge als Gefäßorgan braucht : Reservatol (im Rotwein), Omega 3- Fettsäuren (im Fisch ), Vitamin C, Magnesium. Bei erhöhtem Homocystein im Blut( ein Marker für die Gefäßartheriosklerose) Vitamin B6, B12 und Folsäure.

Auge und Makuladegeneration: Lutein und (meso-)Zeaxanthin s. AREDS-Studie

Zur abwechslungsreichen Ernährung gehören  Grapefruitsaft, Heidelbeeren, Trauben, Aprikosen , Wallnüsse, Gemüse als natürliche Quellen für Flavonoide, Anthocyane.

Zum Schluss – was nicht fehlen darf ist doch DIE SCHOKOLADE 🙂 , mein Lieblingsgemüse. Vor allem die dunkle Schokolade ist gesund, die über einen höheren Anteil von Antioxidantien verfügt. LucyOstern
Frohe Ostern und melden Sie sich bei Interesse : info@augenkraft.com.
Werbeanzeigen